DFB Pokal-Sensation: Elversberg schlägt Leverkusen mit 4:3

30.07.2022

Wer am Samstag, den 30. Juli, das Spiel der SV Elversberg gegen Bayer 04 Leverkusen in der URSAPHARM-Arena live mitverfolgt hat, erlebte eine echte Überraschung. Denn obwohl das Team von Bayer Leverkusen von vornherein als absoluter Favorit galt, gelang es der SVE den Bundesligisten mit einem sensationellen 4:3 aus der 1. Runde zu kicken.
Bereits nach der dritten Minute gelang Mittelfeldspieler und Elversbergs Neuzugang Jannik Rochelt das erste Tor, auf welches Bayers Adam Hlozek Fellhauer nur wenige Minuten später mit einem Distanzschuss und dem zielsicheren 1:1 reagierte.
In der 16. Minute kam es dann zum Strafstoß, nachdem Jannik Rochelt an der Strafraumgrenze gefoult wurde. SVE-Routinier Kevin Koffi nutze die Gelegenheit und verwandelte den Strafstoß souverän in ein zweites Tor für Elversberg.
In der 30. Minute sorgte Charles Aránguiz mit einer halbhohe Flanke aus kurzer Distanz dann erneut für den Ausgleich. Doch auch das 2:2 brachte die SVE nicht aus dem Takt und so spielte unsere Elv weiter nach vorne und wurde in der 37. Minute auch prompt mit einem dritten Tor durch Luca Schnellbacher belohnt.
Nach der Halbzeit startete die SVE dann etwas lockerer, blieb jedoch immer noch gefährlich. Nach einigen Torchancen auf beiden Seiten, erhöhte Bayer Leverkusen schließlich den Druck, was die SVE in keinster Weise beeindruckte – im Gegenteil: In der 74. Minute erhöhte Abwehrmann Kevin Conrad mit einem Kopfstoß den Vorsprung auf 4:2.
Kurz vor Spielschluss wurde es dann noch einmal richtig spannend: In der 88. Minute erzielte Leverkusen-Spieler Patrick Schick den Anschlusstreffer, was jedoch nicht mehr an der sich abzeichnenden Sensation rütteln konnte und so zog die SV Elversberg mit einem verdienten 4:3-Sieg in die 2. Runde des DFB-Pokals ein.

Wir gratulieren unserer Elv zu diesem sensationellen Spielergebnis und drücken für die nächste Runde des DFB-Pokals weiterhin alle Daumen!