Füchse Berlin

Über die Füchse Berlin

Die Füchse Berlin sind die Profihandball-Abteilung des Berliner Vereins „Füchse Berlin Reinickendorf e.V. BTSV von 1891“. Seit der Saison 2005/06 spielte der Verein unter diesem Namen in der 2. Bundesliga, Staffel Nord. In der Spielzeit 2006/07 sicherten sich die Füchse vorzeitig die Meisterschaft und spielen seitdem in der Handball-Bundesliga – der stärksten Liga der Welt.

„Wir sind gekommen, um zu bleiben“ – so lautete das Motto der Füchse Berlin in der Saison 2007/2008 nach dem Aufstieg in die Bundesliga. Die Füchse haben sich in den vergangenen Jahren in der dort etabliert und sind aus dem Kreis der Spitzenteams nicht mehr wegzudenken.

Bis hierhin war es allerdings ein steiniger Weg. Im Frühjahr 2005 standen die Füchse noch am Scheideweg. Nicht mehr als 500 Zuschauer verirrten sich bei Heimspielen in der 2. Liga ins Horst-Korber-Zentrum in Charlottenburg. Im Juni 2005 bekamen die Füchse die Lizenz für die 2. Liga verweigert. Nach drei Jahren in der Zweitklassigkeit drohte die Handballabteilung der Füchse vollends von der Bildfläche der deutschen Handball-Landschaft zu verschwinden – bis sich ein erfolgreiches Triumvirat fand. 2005 wurde CDU-Politiker und passionierter Handball-Fan Frank Steffel mit deutlicher Mehrheit zum Präsidenten des am 28. Januar 1891 gegründeten MTV Reinickendorf gewählt. Nach mehreren Fusionen und Umbenennungen heißt der Verein nun Füchse Berlin Reinickendorf e.V. BTSV von 1891. Als basisnaher Präsident führt Steffel den Hauptverein, der mittlerweile 24 Abteilungen und knapp 3700 Mitglieder hat, mit Leidenschaft und Hingabe. Frank Steffel holte den Handball-Experten Bob Hanning als Geschäftsführer sowie den einstigen Toptorhüter Ulrich Theis als Gesellschafter mit ins Boot.

Das Trio zog an einem Strang, ließ die Handballer in „Füchse Berlin“ umbenennen und erkämpfte 2005 im dritten Anlauf die Lizenz. Nur zwei Jahre später stieg der Klub mit einem fundierten Konzept, das vor allem auf Nachhaltigkeit und Jugend setzt, in die Bundesliga auf. Mit dem DHB-Pokalsieg 2014 feierten die Füchse Berlin den ersten Titelgewinn der Vereinsgeschichte, konnten anschließend 2015 und 2018 den EHF-Cup gewinnen und wurden 2015 wie 2016 Vereinsweltmeister. Zusätzlich stehen mehrere deutsche Jugendmeisterschaften für die stärkste Nachwuchsarbeit Deutschlands – zentralisiert in Füchse Town im Sportforum Berlin. Zweifelsohne gehören die Füchse Berlin zu den Aushängeschildern des deutschen Handballs sowie der vielseitigen Sportmetropole und Bundeshauptstadt Berlin.

Erfolge

Profis:

  • DHB Pokalsieger 2014
  • EHF Pokalsieger 2015
  • Vereinsweltmeister 2015
  • Vereinsweltmeister 2016
  • EHF Pokalsieger 2018

Jugend:

  • Deutscher Meister A-Jugend 2011, 2012, 2013, 2014, 2018, 2020
  • Deutscher Meister B-Jugend 2010, 2013, 2015, 2017
  • Schulweltmeister 2014
  • Vize-Weltmeister Schul-WM 2012, 2018