Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Johannes Vetter

Johannes Vetter (geb. im März 1993) ist ein aus Dresden stammender deutscher Speerwerfer. 2020 gelang ihm mit 97,76 Metern der zweitbeste Wurf der Speerwurf-Geschichte. Vetter, der seit Jahren vom ehemaligen Weltklasse-Speerwerfer Boris Obergföll (geb. Henry) trainiert wird, wurde 2017 Weltmeister und ist zweifacher Deutscher Meister sowie deutscher Rekordhalter. Der Leichtathlet ist Mitglied der LG Offenburg. Vetter lebt und trainiert in Offenburg. In der Stadt engagiert er sich ehrenamtlich im Gemeinderat und bringt sein Fachwissen im Fachausschuss Sport und Schule ein. Vetter ist zudem Stabsunteroffizier und Mitglied der Sportfördergruppe der Bundeswehr in Mainz. Er wurde zum Sportsoldat des Jahres 2020 und zweimal zum Sportler des Jahres gekürt.

ShortFacts

Leidensfähigkeit
Trainingsfleiß
Gefühlsausbrüche
Modebewusstsein
Kochen
Abhängen

Playerscard

  • Geburtsjahr1993
  • SpitznameJojo
  • SchulbildungSportgymnasium Dresden
  • BerufSportsoldat
  • SternzeichenWidder
  • Lieblings-SehenswürdigkeitFrauenkirche Dresden

SPORTLICHE ERFOLGE

2021
9. Platz Olympische Spiele
2020
Bestleistung in Chorzów: Zweitbester Wurf der Speerwurf-Geschichte: 97,76 Meter
Goldmedaille Deutsche Meisterschaft, Braunschweig, 87,36 Meter
2019
Bronzemedaille Weltmeisterschaft, Doha, 85,37 Meter
2018
1. Platz Winterwurf-Europacup
Bronzemedaille Deutsche Meisterschaft, Nürnberg, 87,83 Meter
2017
Goldmedaille Weltmeisterschaf, London, 89,89 Meter
Goldmedaille Deutsche Meisterschaft, Erfurt, 89,35 Meter
2016
4. Platz Olympische Spiele
4. Platz Deutsche Meisterschaften
2015
Silbermedaille Team-Europameisterschaft, Tscheboksary
Silbermedaille Speerwurf Team-Europameisterschaft, Tscheboksary, 78,97 Meter
7. Platz Weltmeisterschaften
4. Platz U23-Europameisterschaften
Silbermedaille Deutsche Meisterschaft, Wattenscheid, 83,12 Meter
Deutscher U23-Meister
2014
5. Platz Deutsche Meisterschaften
Deutscher U23-Vizemeister
2013
5. Platz Deutsche U23-Meisterschaften
2012
9. Platz Deutsche Winterwurf-Meisterschaften
2011
10. Platz Deutsche Jugendmeisterschaften
2010
9. Platz Deutsche Jugendmeisterschaften
2009
15. Platz Deutsche Jugendmeisterschaften U18

NÄCHSTE EVENTS

Nächste Events

Nächste Events folgen in Kürze.


Seit über 10 Jahren unterstützt URSAPHARM mich in meiner Entwicklung als Leistungssportler. Es gab Höhen und Tiefen, aber niemals Druck. Ich danke allen Beteiligten für dieses bedingungslose Vertrauen.

– Johannes Vetter

MEDIATHEK Johannes Vetter

Rückblick 7. HYLO® Speerwurfmeeting Offenburg

Johannes Vetter FAQs

Nach einer langwierigen Schulterverletzung ist er zum Ende der Saison 2023 wieder in den Trainings-Alltag eingestiegen. Die Winterpause wird zur Vorbereitung auf die neue Saison genutzt. Johannes Vetter ist zuversichtlich, die Olympia-Qualifikation für 2024 in Paris zu schaffen.

Bereits als Grundschüler war Johannes Vetter ein herausragender Schlagballwerfer. Beim Wandern warf er gerne Tannenzapfen auf seinen Vater. Mit sechs Jahren kam er zur Leichtathletik, mit 13 begann er mit dem Speerwurf. Zu dieser Zeit galt er nicht als großes Nachwuchstalent. Erst Bundestrainer Boris Obergföll erkannte das große Talent von Johannes Vetter und holte ihn 2014 nach Offenburg, wo er ihn förderte und zu zahlreichen Erfolgen führte.

Johannes Vetter wurde in Dresden geboren und wuchs im Stadtteil Leubnitz-Neuostra auf.

Johannes Vetters Jugend-Sportidol ist der siebenfache Formel-Eins-Weltmeister Michael Schumacher.

Johannes Vetter hat fünf bis sechs Trainingseinheiten in der Woche. Diese unterteilen sich zumeist in zwei zeitintensive technische Einheiten (ca. 3 bis 3,5 Stunden), zwei Krafteinheiten und zwei allgemeine Ganzkörpereinheiten (bei der verschiedene Muskelgruppen des Körpers in einer einzigen Trainingseinheit angesprochen werden).

Johannes Vetter denkt heute noch gerne an seinen Titel bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft 2017 in London zurück. Außerdem erinnert er sich gerne an seine Bestleistung im Jahr 2020 mit 97,76 Metern und die erfolgreiche Saison 2021, in der er zwölf Mal die 90 Meter-Marke überwarf.

Johannes Vetter will den Weltrekord des Tschechen Jan Železný aus dem Jahr 1996 über 98,84 Meter einstellen. Die #mission100 ist sein ausgewiesenes Ziel. Außerdem will Johannes Vetter eine Goldmedaille bei den Olympischen Spielen gewinnen.

Der Speerwurf vereint viele Disziplinen der Leichtathletik, die man auf den ersten Blick nicht vermutet. Allein der Anlauf ist ein Sprint mit einer Geschwindigkeit von etwa 25 Stundenkilometern. Beim Abwurf lasten rund 1000 kg auf dem Abwurfbein. Um diesen außergewöhnlichen Belastungen Stand zu halten, muss Johannes Vetter seine Muskulatur täglich trainieren.

Johannes Vetter engagiert sich leidenschaftlich in der Kommunalpolitik. Seit 2019 ist er Mitglied im Offenburger Gemeinderat.

Johannes Vetter beschrieb sich vor Jahren als „ungeduldig und stur“. Heute geht er nach eigener Aussage sehr viel gelassener und entspannter mit stressigen Situationen um.

Neben seinem intensiven Speerwurftraining wandert Johannes Vetter gerne in seiner Freizeit. Zusätzlich gehören auch Fahrradfahren und Badminton zu seinen Hobbies.

Weitere Sportler entdecken

This site is registered on wpml.org as a development site.